• +611 97152976
  • info@praxisfrauendorf.de

Ernährung

Ernährung


Das Thema Ernährung liegt uns, in der Praxis in Wiesbaden-Bierstadt, sehr am Herzen. Was wir Essen spielt für unseren Körper und seine Funktionen in vielerlei Hinsicht eine Rolle. Nicht jede Nahrungsquelle ist gut für unseren Körper und liefert ihm die Nährstoffe und Vitamine, die er benötigt. Manche Stoffe können eher für eine Belastung und Stress in unserem System sorgen.

Ein Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen kann dafür sorgen, dass unsere Körperfunktionen nicht optimal ablaufen und der Körper beispielsweise mehr Energie aufwenden muss, um Stoffwechselprozesse am laufen zu halten.

Für eine Ernährungsberatung in unserer Praxis in Wiesbaden-Bierstadt sollten Sie 30 – 60 Minuten Zeit einplanen. Bringen Sie gerne vorhandene Unterlagen Ihrer Ärzte mit, dass erleichtert unsere Diagnostik. Die Kosten für eine Ernährungsberatung belaufen sich auf 40 – 80Euro, je nach benötigter Zeit. Im Einzelfall können Laborkosten dazu kommen, die wir im Vorfeld genau mit Ihnen besprechen und abstimmen.


Ernährung und der Darm


Auch unser Darm und das Immunsystem werden durch unsere Ernährung beeinflusst. Unsere guten Darmbakterien ernähren sich beispielweise von bestimmten sekundären Pflanzenstoffen, die wir über die Nahrung zu uns nehmen sollen. Ist dies nicht ausreichend der Fall oder belasten beispielsweise Giftstoffe, Medikamente oder Stress unseren Körper, können diese guten Bakterien zu Grunde gehen und unser Darm fällt in ein Ungleichgewicht. Es kann dazu kommen, dass schlechte Bakterien und Pilze dort aufwuchern. Was wiederum zu Entzündungen in der Darmschleimhaut und verminderter Nährstoff- und Vitaminverwertung führen kann. Ein ungünstiger Kreislauf entsteht, der unseren Körper, vor allem den Stoffwechsel und das Immunsystem schwächen kann.

Folgen einer Darmdysbiose

Infektanfälligkeit
Müdigkeit
Mangelerscheinungen
Verdauungsprobleme
Magen- und Darmbeschwerden
Nahrungsmittelunverträglichkeiten


Ernährung in der Schwangerschaft


In dieser Lebensphase ist es wichtig auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten. Es erhöht sich der Nährstoffbedarf in der Schwangerschaft, Stoffwechselvorgänge verändern sich und die Ausbildung einer gesunden Darmflora wichtig für Mutter und Kind. Denn in der Schwangerschaft und unter der Geburt wird diese an das Kind weitergegeben. Daher sollte dafür gesorgt werden, dass der Darm in der Schwagnerschaft gut aufgestellt ist. Dies lässt sich mit einer gesunden Ernährung und beispielsweise der Einnahme von bestimmten Präbiotika und Probiotika beeinflussen.



Ernährung bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten


Sie leiden unter Beschwerden des Magen-Darm-Systems? Haben vielleicht diagnostizierte Nahrungsmittelunverträglichkeiten? Oder Sie haben das Gefühl, bestimmte Lebensmittel bekommen Ihnen nicht gut? Auch hier bieten wir Ihnen eine kompetente Ernährungsberatung, ausführliche Diagnostik und Behandlung, die auf Sie und Ihre Beschwerden abgestimmt wird. Ein wichtiger Bestandteil ist auch hier der gezielte Aufbau des Darms, um eventuelle Dysbalancen der Bakterien und Entzündungen der Darmschleimhaut zu behandeln.

Unverträglichkeiten können vielseitig sein:
Laktose/Kasein
Hühnerweiweiß
Gluten
Weizen
Histamin
Fructose


§ Hinweis aus rechtlichen Gründen:

Aus rechtlichen Gründen wird darauf hingewiesen, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Die Anwendungsgebiete beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen in den hier vorgestellten Therapierichtungen (Ernährungstherapie). Es gib bislang keine großen, randomisierten Doppelblind-Studien, die in wissenschaftlicher Hinsicht die Wirkungsweisen osteopathischer Medizin bei den genannten Krankheitsbildern widerlegt oder bewiesen haben.

Praxis Frauendorf – Osteopathie & Naturheilkunde in Wiesbaden-Bierstadt