Telefon: (0611) 971 529 76 - Kloppenheimer Straße 5 - 65191 Wiesbaden
(0611) 971 529 76 info@praxisfrauendorf.de

Team

 

Mona Frauendorf 

-Praxisinhaberin-

Mona Frauendorf – Bac of Health (N.L.)                                     Heilpraktikerin, Physiotherapeutin, Osteopathie


Schwerpunkt

Osteopathie während der Schwangerschaft

Osteopathie für Kinder und Säuglinge

Naturheilkunde bei Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Naturheilkunde für Kinder


Seit 2012 arbeite ich selbstständig als Heilpraktikerin, Osteopathin und Physiotherapeutin. Im Herbst 2014 eröffnete ich meine Praxis in Wiesbaden-Bierstadt. In den letzten Jahren habe ich mich im Bereich Naturheilkunde und Osteopathie regelmäßig weitergebildet. Vor allem auf die osteopathische Arbeit mit Schwangeren und Neugeborenen bzw. Kindern habe ich mich hier spezialisiert.

Naturheilkundlich arbeite ich mit Diagnostik- und Behandlungsmethoden zum Thema Nahrungsmittelunverträglichkeiten, gezieltem Darmaufbau und Kinderheilkunde.


Zusatzqualifikationen/Weiterbildungen

  • Integrative Osteopathie für Babys und Kleinkinder”, Dr. med. Kia, OZ plus
  • Schwangerschaft und Osteopathie”, Marc Asche
  • Lernen und Entwicklung aus osteopathischer Sicht”, Marc Asche
  • Osteopathie bei Kindern – Teil 1″, Dorothea Metcalfe-Wiegand, Osteopathie-Institut Frankfurt
  • „Therapieblockaden – Behandlung der Organsysteme“ Modul A & B, Dr. med. Kia, OZ plus  
  • Diplom in der Osteopathie – Akademie für Integrative Osteopathie und Medizin 
  • Seit 2017 „Naturheilkunde für Kinder“ Einjährige Weiterbildung, Heilpraktikerschule Dr. Jung in Kronberg

Veronika Müller

Veronika Müller – B.Sc. Ost                                           Physiotherapeutin, Heilpraktikerin, Osteopathin


Schwerpunkt

Osteopathie bei Kiefergelenksbeschwerden

Osteopathie während der Schwangerschaft


Direkt im Anschluss an mein Abitur habe ich mit der Ausbildung zur staatlich anerkannten Physiotherapeutin begonnen und mit dem Staatsexamen erfolgreich abgeschlossen. Die Anatomie des Menschen und die Möglichkeiten, ihm auch ohne Medikamente zu helfen, faszinierten mich, sodass ich schon während meiner Ausbildung beschloss im Anschluss Osteopathie zu studieren. Nach dem Staatsexamen ging ich in das Geburtsland der Osteopathie – die USA – und absolvierte dort verschiedene Praktika, besuchte die Universität und nahm an weiteren Fortbildungen teil.

Wieder in Deutschland angekommen, begann ich mein Osteopathiestudium und schloss parallel meine Qualifikation zur Manualtherapeutin ab. Des Weiteren habe ich die Heilpraktikerprüfung erfolgreich bestanden.

Im Rahmen meines Studiums habe ich unter anderem eine klinische Studie über die Craniomandibuläre Dysfunktion durchgeführt. Ich habe zusätzliche Kurse in diesem Spezialgebiet belegt und bei verschiedenen Zahnärzten hospitiert. Meine anatomischen Kenntnisse konnte ich durch mehrere Präparationskurse an der Universität Heidelberg und am klinischen anatomischen Institut in Nagold vertiefen.

In meiner bisherigen Laufbahn als Therapeutin habe ich mit Kindern, Erwachsenen, älteren Menschen und Profisportlern gearbeitet. Jeden Patienten betrachte ich individuell und gehe auf seine Beschwerden ein. Die ganzheitliche Arbeit und das Erkennen der Zusammenhänge zwischen dem Bewegungsapparat, dem Cranio-Sacralen System, den inneren Organen sowie dem individuellen Gemütszustand des Patienten ist mir für meine Behandlung sehr wichtig.


Zusatzqualifikationen/Weiterbildungen

  • Osteopathie bei Kindern – Teil 0 ″, Dorothea Metcalfe-Wiegand, Osteopathie-Institut Frankfurt
  • Osteopathie bei Kindern – Teil 1″, Dorothea Metcalfe-Wiegand, Osteopathie-Institut Frankfurt

Lukas Gayer

Lukas Gayer – B.Sc. Ost.                                                              Osteopath, Heilpraktiker, Rettungsassistent


Schwerpunkt

Osteopathie bei Beschwerden der Bauchorgane

Osteopathie bei Migräne und Kopfschmerzen


Als gebürtiger Idsteiner habe ich nach meinem Abitur an der Pestalozzischule zunächst ein Freiwilliges Soziales Jahr im Rettungsdienst absolviert und anschließend die Berufsausbildung zum Rettungsassistenten abgeschlossen. Schon zu diesem Zeitpunkt faszinierten mich die Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers in Verbindung zur Aufrechterhaltung der Gesundheit. Der Rettungsdienst ermöglicht mir einen versierten Umgang mit PatientInnen aller Art in verschiedensten Notfallsituationen, eine für mich reizvolle Aufgabe.

Nebenberuflich bin ich weiterhin als Rettungsassistent tätig und unterrichte im Bereich der Notfallmedizin Ärzte, medizinisches Fachpersonal und Studenten in diversen Kursformaten.

Die eigene Erfahrung als osteopathischer Patient bestärkte mein Vorhaben diese speziellen Fähigkeiten zu erlernen um selbst als Osteopath zu arbeiten. Schließlich habe ich mich dazu entschlossen das Studium der Osteopathie anzutreten. Zur Zeit meines Studiums intensivierte ich meine Fähigkeiten mit Hilfe diverser Hospitationen in unterschiedlichen osteopathischen Einrichtungen.

Um mich als Osteopath weiter zu entwickeln und meinen Patienten ein höheres Maß an medizinisch fachlicher Kompetenz zukommen zu lassen, absolvierte ich die Prüfung zum Heilpraktiker beim zuständigen Gesundheitsamt in Bad Schwalbach.

Die Kombination aus schulmedizinischen und alternativmedizinischen Ansätzen und Sichtweisen liegt mir persönlich sehr am Herzen, weshalb Behandlungen bei Bedarf durch eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Therapeuten und Fachrichtungen stattfinden.


Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken